Qntal auf dem Festival Mediaval

25-Jahre-Jubiläum
QNTAL feiern auf dem Festival-Mediaval 2016 ihr 25-jähriges Jubiläum!
Die Moderne ins Mittelalter und das Mittelalter in die Moderne zu tragen – dieser Ansatz zeichnet das Schaffen von QNTAL aus. Sie vermitteln Gefühls- und Gedanken-welten, die für das 12. und das 21. Jahrhundert Gültig- keit besitzen: Liebe, Trauer, Sehnsucht, Schönheit, Transzendenz. Alle Versuche QNTAL in einer wie auch immer gearteten Szene dingfest zu machen sind zum Scheitern verurteilt. Historische Instrumente, orientalisch anmutende Percussion und fein abgestimmte elektro-nische Versatzstücke führen die Idee, eine neue Alte Musik zu erschaffen konsequent fort. Konsequent anders und doch mit der gleichen Gabe gesegnet, an jene ur- sprünglichen Gefühle und Fantasien zu rühren, die die Menschheit seit jeher umtreiben.
Qntal wird ein absolut einmaliges, noch nie dagewesenes Akustikkonzert mit vielen Gästen bieten!

„Es ist schwer, ein Gott zu sein“ Aleksei German – der Versuch einer Rezension / Analyse

OK ich versuch’s. Alles was ich hier schreibe ist natürlich meine eigene Meinung, welche keinen Anspruch darauf hat allgemeingültig zu sein. Ihr dürft das gern alles ganz anders sehen.

 

Wie bereits angedeutet habe ich letzte Woche den Film „Es ist schwer ein Gott zu sein“ gesehen.
Für diejenigen unter Euch, die den Film noch nicht gesehen haben, soll dies hier eine Ermunterung und Warnung zugleich sein. Ich wurde auch gewarnt, sogar gleich mehrfach von verschiedenen Seiten. Die Warnungen sind angebracht und doch auch wieder nicht.
Vorneweg, der Film ist brutal und verstörend. Aber – das muss so sein. Warum, das ist ne lange Geschichte. Wen’s interessiert, der darf gern  Weiterlesen